Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat gestaltet das Leben in der Gemeinde St. Ludwig und trägt Sorge für die Anliegen ihrer Mitglieder. Seine Aufgaben sind durch das Dekret des Zweiten Vatikanischen Konzils über das Laien-Apostolat legitimiert. Im Statut für die Pfarrgemeinderäte in der Diözese Mainz sind seine Zusammensetzung und Arbeitsweise geregelt.

Dem Pfarrgemeinderat von St. Ludwig gehören acht von der Gemeinde in direkter, geheimer Wahl bestimmte Mitglieder an. Kraft Amtes gehören ihm auch der Pfarrer, der Diakon, die Pastoralreferentin und der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates an, ebenso die Leiterin der Kindertagesstätte von St. Ludwig und der Regionalkantor.

Die Arbeit im Pfarrgemeinderat von St. Ludwig wird von der Verpflichtung bestimmt, die St. Ludwig als Innenstadtgemeinde zuwächst und von der Bedeutung ihrer Kirche, die als Baudenkmal im Stadtbild Darmstadts unübersehbar präsent ist. Aus der bischöflichen Beauftragung mit der Wahrnehmung der Cityseelsorge in Darmstadt. Daraus ergeben sich die Arbeitsziele:

  • Profilierung der Pfarrgemeinde St. Ludwig als "Kirche in der Stadt" durch Präsenz im gesellschaftlichen Leben der Stadt Darmstadt.
  • Förderung des Lebens in der Gemeinde als spirituelle, kulturelle und gesellschaftliche Heimat für alle Menschen, die in St. Ludwig ihr Zuhause sehen.   Sie sind zu den öffentlichen Sitzungen des Pfarrgemeinderats herzlich eingeladen.

Mitglieder des Pfarrgemeinderats:

Vorsitzende Anke Thatcher 
Vorsitzende Claudia Braun
Rita Balzer
Jugendvertreter Paul Book
Riccarda Fischbach
Marlis Gorecki
Christian Listner
Dr. Konrad Mußenbrock
Dr. Sabine Wolf

Elisabeth Prügger-Schnizer (Ressort Innenstadtkirchenarbeit)
Pfarrer Dr. Christoph Klock (Ressort Liturgie)

Ohne Stimmrecht gehören dem PGR an: Regionalkantor Jorin Sandau (Ressort Kirchgenmusik)Regionalkantor i. V. Sebastian Schlöffel (Ressort Kirchgenmusik)Leiterin der Kita Birgit Siegl (Ressort Kitaleitung / Präventionsbeauftragte)

Für das Jahr 2017 sind folgende öffentliche Sitzungen geplant:

20. Juni, 19.30 Uhr - Valentin-Degen-Saal,
14. September,
23. November, 19.30 Uhr - Valentin-Degen-Saal.

Uhrzeit und Sitzungsort werden jeweils vor den Sitzungen bekannt gegeben.