schola ludoviciana

Die Jahrhunderte alte Tradition des unbegleiteten gregorianischen Choralgesanges vertritt die „Schola Ludoviciana“, eine Herrenschola von fünf bis acht Sängern.

Zu den lateinischen Hochämtern an den Hochfesten und zu weiteren Anlässen auch im konzertanten Rahmen singt die Schola Ordinariums- und Propriumsgesänge sowie auch Gesänge des Officiums.